Beam Conditioning Unit

Die neue HUBER Beam Conditioning Unit* ist ein modulares System mit verschiedenen Geräten zur Handhabung von Strahlen. Die Module können individuell gestaltet und kombiniert werden. Besondere Aufmerksamkeit wurde auf ein flexibles und platzsparendes Design gelegt.

Im Beispiel unten ist der erste Abschnitt nach dem Beryllium-Eingangsfenster ein Teilionisationskammer-Strahlenmonitor mit < Mikrometer-Auflösung, die Online-Messungen der exakten Strahlenposition möglich macht.

Darauf folgen zwei Blendenpaare für eine sofortige Definition des Strahls. Zwischen erstem und zweitem Blendenpaar ermöglicht ein ultra-schneller Verschluss eine sehr akurate Belichtungszeit. Der Verschluss liegt hinter einem 12-fachen Filterrad. Direkt vor dem Ausgang des Strahls (fensterfrei) ist ein optisches System für die lineare Betrachtung der Probe integriert. Zusammen mit der Differential-Probenbeleuchtung wird dadurch eine sehr effiziente Ausrichtung von Probenkristallen via differentialer Bildtechnik ermöglicht.

Am Ende des Systems ist ein motorisierter und online einstellbarer Strahlenstop für bedienerfreundliche Handhabung eingebaut. Die diffuse Streuung des Strahls am Strahlenstop/an der Probe wird durch eine Nadel-Diode aufgezeichnet, um die exakte Belichtungszeit zu ermitteln.

Die Geräte sind austauschbar und individuell kombinierbar. Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

* Die Beam Conditioning Unit wurde zusammen mit Wilfried Schildkamp (ESRF and CELLS) entwickelt.

Gestaltungsbeispiel

Downloads

Download als PDF (DE)
Gesamtkatalog als PDF (DE)

weitere Informationen anfordern